Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

October 31 2014

KingBalance
20:59
Monsieur Yoda
Reposted fromikari ikari viacondensator condensator
KingBalance
20:57
Reposted fromyetzt yetzt viacondensator condensator
KingBalance
20:57
7086 4092
Backward gifs are the best
Reposted fromdobry dobry viacondensator condensator
KingBalance
20:56

October 29 2014

KingBalance
09:28
6202 14d8 500
Rückrufaktion+in+Rot+SPD 
Reposted byJonae Jonae

October 27 2014

KingBalance
07:18
Play fullscreen
Andreas Rebers - Der Islamist 2014 

Ausschnitt aus dem Programm 'Rebers muss man mögen'

Der Islamist, der arme Wicht,
Die gute Laune kennt er nicht.
Hat keine schöne Volksmusik,
Drum führt er gern Guerilla-Krieg.

October 26 2014

KingBalance
15:29
Udo Ulfkotte's "Gekaufte Journalisten" - Anruf eines niederländischen Journalisten bei der FAZ! In Deutschland kein 
Zugriff mehr bei Youtube. 

KingBalance
07:28
Cartoon: Grüne & Asylanten - Flüchtlinge Zwangs Einquartierung
Reposted byTaeuschland Taeuschland

October 25 2014

KingBalance
08:59

Verehrte Kollegen! Meine Damen und Herren, liebe Freunde! Ich freue mich, Sie auf der 11. Konferenz des Diskussionsklubs “Waldai” zu begrüßen.

Es wurde hier schon gesagt, dass es in diesem Jahr neue Mit-Organisatoren des Klubs gibt. Darunter sind russische Nichtregierungsorganisationen und Fachverbände, führende Universitäten. Außerdem wurde die Idee eingebracht, außer den rein russischen Fragen auch Fragen der globalen Politik und Wirtschaft zur Besprechung einzubringen.

Ich rechne damit, dass diese organisatorischen und inhaltlichen Änderungen die Positionen des Klubs als eine der einflussreichen Diskussions- und Expertenplattformen festigen werden. Dazu rechne ich auch damit, dass der sogenannte Geist des Waldai bewahrt werden kann, und dieser Geist ist die Freiheit, Offenheit, und die Möglichkeit, verschiedenste und dabei offene Meinungen zu vertreten.

In diesem Zusammenhang möchte ich sagen, dass ich Sie auch nicht enttäuschen werde: ich werde direkt und offen sprechen. Einige Dinge werden Ihnen möglicherweise zu hart erscheinen. Aber wenn wir nicht offen und direkt, ehrlich sagen, was wir wirklich und in Wahrheit denken, dann hat es keinen Sinn, uns in einem solchen Format zusammenzufinden. Dann müsste man sich zu irgendwelchen Diplomatenkreisen versammeln, wo niemand wirklich etwas sagt, und – im Gedenken an die Aussage eines bekannten Diplomaten – kann man nur darauf verweisen, dass Diplomaten eine Zunge haben, um damit nicht die Wahrheit zu sprechen.

Wir versammeln uns hier mit einer anderen Zielsetzung. Wir versammeln uns, um offen zu sprechen. Eine Direktheit und Härte der Einschätzungen braucht man heute durchaus nicht dazu, um miteinander zu zanken, sondern um verstehen zu versuchen, was denn in Wirklichkeit in der Welt vor sich geht, warum sie immer weniger sicher und vorhersagbar wird, weshalb an allen Orten die Risiken steigen.

Das Thema des heutigen Treffens, der Diskussionen, die hier stattfanden, wurde schon benannt: “Neue Spielregeln oder Spiel ohne Regeln”. Meines Erachtens ist dieses Thema, diese Formulierung durchaus genau, wenn es darum geht, die historische Gabelung zu beschreiben, an der wir uns befinden, oder die Wahl, die wir alle zu treffen haben.

Die These, dass die heutige Welt sich rasant verändert, ist natürlich nicht neu. Und ich weiß, dass davon im Verlauf der Diskussion schon gesprochen worden ist. Tatsächlich ist es schwer, die grundlegenden Veränderungen in der globalen Politik, der Wirtschaft, dem gesellschaftlichen Leben, im Bereich der industriellen, Informations- und sozialen Technologien zu ignorieren.

Ich möchte gleich um Entschuldigung bitten, falls ich etwas wiederhole, was bereits von den Teilnehmern an den Diskussionen ausgesagt worden ist. Aber das kann man wohl kaum vermeiden, denn Sie haben ja schon sehr detailliert diskutiert, aber ich werde einfach meinen Standpunkt darlegen, und in einigen Facetten kann dieser mit den Meinungen der Diskussionsteilnehmer zusammenfallen, in anderen Dingen wird er sich unterscheiden.

Vergessen wir bei der Analyse des heutigen Zustands nicht die Lektionen der Geschichte. Erstens werden Veränderungen der Weltordnung (und mit einem Ereignis genau solcher Tragweite haben wir es heute zu tun) in der Regeln wenn nicht von einem globalen Krieg, von globalen Zusammenstößen, so doch von einer Kette an intensiven Konflikten auf regionaler Ebene begleitet. Und zweitens geht es in der Weltpolitik vor allem um wirtschaftliche Führung, Fragen von Krieg und Frieden, die humanitären Bereiche einschließlich der Menschenrechte.

Es hat sich weltweit eine Menge an Widersprüchen angesammelt. Und man muss einander offen fragen, ob wir denn über ein verlässliches Sicherheitsnetz verfügen. Leider gibt es keinerlei Garantien dafür, dass das bestehende System der globalen und regionalen Sicherheit dazu in der Lage wäre, uns vor Erschütterungen zu bewahren. Dieses System ist ernsthaft geschwächt, gebrochen und deformiert worden. Eine schwierige Zeit durchleben internationale und regionale Institutionen der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit. Weiter hier: http://www.chartophylakeion.de

Informationen schaden nur dem der sie nicht erlangt.

Putin ist Realist.

KingBalance
08:54
7311 41fd 500

October 23 2014

KingBalance
12:21

An den peinlichsten aller Präsidenten (weltweit): Pfarrer a. D. Joachim Gauck

Herr Bundespräsident Pfarrer a. D. Joachim Gauck

Sehr geehrter Herr Gauck,
offenkundig ist Ihre antideutsche politische Einstellung, die der Ihrer ehemaligen SED-Kollegin Angela Merkel gleicht:

1. Bei Auslandsaufenthalten diskriminieren Sie das deutsche Volk. Sie verdrängen, daß die deutsche Bevölkerung in den 1930er Jahren durch Medien ähnlich in die Irre geführt wurde wie heute.

2. Ihre Propagierung von Bigamie belastet die Familienstruktur unseres Volkes. Frau Merkel erklärt im Koalitionsvertrag Bürger für geistesgestört, welche die christliche Familienethik vertreten.

3. Sie bemühen sich um massenhafte Immigration von Menschen, die eine Kultur nach Deutschland importieren, welche diese Menschen veranlaßt hat, ihre Heimat zu verlassen. Frau Merkel hat die verfassungswidrige totalitäre Ideologie des Islam zum Bestandteil Deutschlands erklärt und damit der Islamisierung Deutschlands Tür und Tor geöffnet.

4. Die Nobelpreisträger für Wirtschaft haben auf ihrer Lindauer Tagung die Euro-Politik von Frau Merkel einhellig für falsch erklärt. Eine überzeugendere Werbung für die zu begrüßende Politik der AfD ist nicht denkbar.

5. Als Physikerin weiß Frau Merkel genau, daß Kohlendioxid-Emissionen keinen schädlichen Einfluß auf das Klima haben. Dennoch ruiniert sie unsere bisher hervorragende Stromversorgung mit einem Kostenaufwand von einigen Billionen Euro, den die Bürger tragen müssen. Ganze Industriezweige wandern wegen zu hoher Stromkosten aus. Schon im vorigen Jahr konnten 600.000 Haushalte ihre Stromrechnungen nicht mehr bezahlen.

Um Mißverständnisse zu vermeiden betone ich, daß ich den National-Sozialismus ebenso ablehne wie den Lenin-Sozialismus. Wir brauchen eine freiheitliche Verfassung und die Soziale Marktwirtschaft. Ich bemühe mich um Verbreitung dieses Schreibens (www.fachinfo.eu/gauck.pdf). Eine Antwort erwarte ich nicht, weil Sie sicher keine haben.

Mit besorgten Grüßen 

Hans Penner

http://www.fachinfo.eu/gauck.pdf

Dem ist nichts hinzuzufügen!

KingBalance
09:19
Ex-Bundestagsabgeordneter und Finanzminister Oskar Lafontaine spricht Klartext über das kriegerische US-Imperium, das in der ganzen Welt Kriege, Leid und Unruhen stiftet.
Reposted byTaeuschland Taeuschland

October 17 2014

KingBalance
19:47

Als Arzt weiss er es: Airline über Ebola-Fall: Es gibt sogar vier „Klemmbrett-Männer“ ohne Schutzanzug

[17:45] Einige Medienberichte:

Spiegel: Ebola: Die Gesichter der Überlebenden

Alle haben sich bei der Pflege von Angehörigen angesteckt.

Spiegel über Ansteckungswege: Faktencheck: Stammt das Ebolavirus aus einem Geheimlabor?

Kurier mit Bildern: Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko?

Kurier über den Hype: Die "Heimsuchung" und die Panikmache

Wenn Ebola so ansteckend wäre, wie oft beschrieben, dann wäre Westafrika schon fast ausgerottet.

KingBalance
19:23

Klar wie Klosbrühe

Sind Sie verwirrt von dem, was im Mittleren Osten abläuft? Lassen Sie es mich erklären.

Wir unterstützen die irakische Regierung im Kampf gegen den Islamischen Staat. Wir mögen den IS nicht, aber der IS wird von Saudi Arabien unterstützt, die wir wiederum mögen. Wir mögen Präsident Assad in Syrien nicht. Wir unterstützen den Kampf gegen ihn, aber nicht den IS, der auch gegen ihn kämpft.

Wir mögen den Iran nicht, aber der Iran unterstützt die irakische Regierung gegen den IS. Also unterstützen einige unserer Freunde unsere Feinde und einige unserer Feinde sind unsere Freunde, und einige unserer Feinde kämpfen gegen unsere anderen Feinde, von denen wir wollen, dass sie verlieren, aber wir wollen nicht, dass unsere Feinde die unsere Feinde bekämpfen, gewinnen.

Wenn die Leute, die wir besiegen wollen, besiegt sind, dann könnten sie durch Leute ersetzt werden, die wir sogar noch weniger mögen. Und all das wurde von uns angefangen, indem wir ein Land überfallen haben, um dort Terroristen rauszutreiben, die tatsächlich gar nicht dort waren, bis wir reingegangen sind um sie rauszutreiben. Verstehen Sie es jetzt?

— Aubrey Bailey, Gemeinde Fleet in Hampshire/England

October 11 2014

KingBalance
07:28
0726 6ace 500
KingBalance
07:28

August 31 2014

KingBalance
14:36

So viel zum Thema "Pressefreiheit"


Angesichts der derzeitigen Situation müssten Sanktionen gegen Privatpersonen ausgeweitet werden, forderte Michael Gahler (CDU), Mitglied des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, im Deutschlandfunk. So müssten auch westliche Journalisten, die für "Russia Today" arbeiteten, bestraft werden.

[...]

Gahler:
Ich denke, wir müssen eine angemessene Antwort geben, und ich sehe da vor allen Dingen zwei Bereiche, die auch vielleicht vor allen Dingen der eine auch öffentlichkeitswirksam ist. Zum Beispiel aus meiner Sicht sollte man in den Bereich der persönlichen Sanktionen, die wir ja schon etwas länger eingeführt haben, die Personen zum Beispiel im Bereich der, wie nennt man die, Kulturschaffenden mit einbeziehen, die sich besonders in der Propaganda mit hervorgetan haben, die sich also haben einspannen lassen. Oder Journalisten, die in unsäglicher Weise die Wahrheit verdrehen, ihr Berufsethos verletzen. Alle haben den gesehen, der mitgelaufen ist bei der Liveübertragung dieses schändlichen Umzugs der gefangenen ukrainischen Soldaten in Donezk. Solche konkreten Personen, die auch in Russland überall bekannt sind, die sollten aus meiner Sicht auf so eine Liste, aber auch europäische oder amerikanische Staatsbürger, die für "Russia Today" arbeiten. Den Amerikanern könnte man auch die Einreise nach Europa verweigern, und den Europäern vielleicht, die in Amerika, damit man auch bei uns deutlich macht, wer sich zu so etwas herablässt oder dafür bezahlen lässt, der wird auch persönlich sanktioniert.

-
deutschlandfunk.de
Reposted fromSirenensang Sirenensang viaFreeminder23 Freeminder23
KingBalance
12:02

Atemberaubende Ignoranz, Inkompetenz und selektive Empörung

Nachdem das Parteibuch über den Stalingrad-Moment der von der Nord-Atlantischen Terror-Organisation, der zionistischen Mafia und ihren willfährigen Lakaien unterstützten Faschistenjunta in der Ukraine berichtete, überschlägt sich nun angesichts der sich klar und deutlich abzeichnenden Niederlage ihrer Nazi-Schützlinge der westliche Propaganda-Apparat.

Der Traum der Lakaien der die westliche Wertegemeinschaft beherrschenden Zionisten von der Installation eines zionistischen Nazi-Marionettenregimes in der Ukraine zum Schaden von Russland ist geplatzt. Tagesschau und Co sind seit zwei Tagen voll von Empörung über russische Unterstützung, die die jüngsten Erfolge der Volksverteidigungskräfte Novorossijas gegen die vom Westen unterstützten Nazi-Banden ermöglicht hat, und bereitet so ihre Konsumenten langsam auf die Nachricht vor, dass der von ihnen selbst mit aller Macht vorangetriebeneRegime Change in der Ukraine zu nichts außer sinnlosem Blutvergießen und wirtschftlichen Verlusten geführt hat und der Krieg verloren ist. Russland wird jetzt voller Empörung vorgeworfen, erfolgreich Rebellen in der Ukraine zu unterstützen, die ihre Heimat gegen ukrainische Armeeeinheiten verteidigen, die Nazi-Banden als Speerspitze einer Anti-Terror-Operation zur Niederschlagung eines Volksaufstandes gegen die faschistische Kiewer Junta einsetzen. Die Heuchelei ist ebenso atemberaubend wie die Ignoranz und Inkompetenz der Führer und Vordenker der westlichen Welt.

Eine Vorreiterrolle in Sachen Ignoranz und Inkompetenz nimmt zum Beispiel der die Kiewer Junta in Kiew beratende olivgrüne Kriegstreiber Andreas Umlandein, der bei der Märchenschau in den letzten Tagen gleich mehrfach verkünden durfte, dass er die bereits beschlossenen westlichen Sanktionen gegen Russland für richtig hält, dass sie die Niederlage der Kiewer Junta im Donbass nicht abwenden und dass er als Konsequenz aus dieser Analyse weitere Sanktionen gegen Russland fordert. Entlang dieser Linie läuft die ganze Pseudo-Diskussion im westlichen Politik- und Propaganda-Apparat. Nach der erfolgreichen russischen Unterstützung für die Volksverteidigungskräfte Novorossijas müsse der Westen nun weitere Sanktionen gegen Russland verhängen. Dazu wird gesagt, dass das die Niederlage ihrer Kiewer Lakaien nicht abwendet und anzunehmen ist, dass Russland neue Sanktionen mit Gegensanktionen kontert, die die europäische Wirtschaft zurück in die Rezession drücken werden und die neue Sanktionsrunde schmerzhafter für den Westen als für Russland machen, aber der Westen müsse das trotzdem machen, um glaubwürdig zu bleiben. Atemberaubend. Die EU hat sich mit dem Putsch und dem darauffolgenden Sanktionskrieg gegen Russland einmal kräftig ins eigene Knie geschossen, und um glaubwürdig zu bleiben, muss die EU sich nun nochmal ins eigene Knie schießen, lautet also der Tenor des von Zionisten und Transatlantikern gesteuerten westlichen Propaganda-Apparats. Weitere Sanktionen müssen demnach sein, weil ein Lernverhalten, dass Schüsse ins eigene Knie nicht ratsam sind, die eigene Glaubwürdigkeit gefährden würde.

Noch atemberaubender als die Ignoranz und Inkompetenz der westlichen Wertegemeinschaft ist nur ihre in selektiver Empörung zum Ausdruck kommende Heuchelei. So warf Netanjahus US-Botschafterin bei der UN, Samantha Power, Russland gerade im UN-Sicherheitsrat vor, Russland verletze die Grenzen eines souveränen Staates, und das muss Konsequenzen haben. Drei Tage zuvor hatte Ben Rhodes, der stellvertretende Sicherheitsberater des US-Präsidenten, öffentlich erklärt, die USA würden sich durch Grenzen in ihren militärischen Auslandsaktivitäten bei der Abwehr von Gefahren nicht begrenzen lassen. Da haben Samantha Power und die westliche Wertegemeinschaft natürlich keine Konsequenzen gegen Ben Rhodes gefordert.

Samantha Power und die westliche Wertegemeinschaft empören sich außerdem, Russland trainiere und bewaffne in einem fremden souveränen Staat, nämlich der Ukraine, aktive Rebellen. Gleichzeitig hat US-Präsident Obama beim US-Kongress offiziell 500 Millionen Dollar beantragt, um in einem fremden souveränen Staat, nämlich Syrien, aktive Rebellen zu trainieren und zu bewaffnen. Darüber empören sich Samantha Power und die westliche Wertegemeinschaft natürlich nicht.

Die westliche Wertegemeinschaft empört sich über die durch ein Referendum erfolgte, aber nicht der ukrainischen Verfassung entsprechende Sezession der Krim. Doch vor wenigen Jahren noch hat die westliche Wertegemeinschaft die Zerstückelung Jugoslawiens vorangetrieben, einschließlich der nicht der jugoslawischen Verfassung entsprechenden Sezession des Kosovo. Die westliche Wertegemeinschaft empört sich über den Beitritt der Krim zu Russland im Einklang mit dem Willen der dortigen Bevölkerung und begründet damit Sanktionen gegen Russland, doch sie schweigt zur Vereinnahmung der durch Angriffskrieg eroberten syrischen Golanhöhen durch Israel, ganz zu schweigen von der Verhängung von Sanktionen deswegen gegen Israel. Nicht mal nach den wiederholten israelischen Massakern in Gaza verhängt die westliche Wertegemeinschaft Sanktionen gegen Israel. Von diesen israelisch besetzten Golanhöhen aus kommend haben gerade Hunderte Kämpfer der international geächteten und verbotenen Terrorgruppe Al Kaida zum wiederholten Male syrische Grenzposten überfallen und syrische Soldaten gefangen genommen und massakriert, dazu 43 UN-Blauhelmsoldaten aus Fiji als Geiseln genommen und 81 weitere philippinische Blaubhelme eingekesselt, während die israelische Armee den Angriff von Al Kaida mit Granatbeschuss auf syrische Armeeposten unterstützte. Die westliche Wertegemeinschaft zeigt keine Empörung darüber, dass Israel Terroristen von Al Kaida unterstützt, die die Grenzen eines souveränen Staates verletzen. Man stelle sich nur mal vor, wie groß die Empörung wäre, würde Russland so handeln.

Der olivgrüne Kriegstreiber Andreas Umland ist empört über Russland, durch die Akzeptanz des Beitritts der Krim zu Russland und die Unterstützung von Rebellen die Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen zu unterminieren, weil damit die von den USA, Britannien und Russland im Budapester Momorandum garantierte territoriale Integrität und Souveränität der Ukraine verletzt würde, und somit Staaten zukünftig einen starken Anreiz haben, sich zur Sicherung ihrer Integrität und Souveränität Massenvernichtungswaffen zuzulegen anstatt sie abzugeben. Keine Empörung äußert er jedoch darüber, dass die USA unter tatkräftiger mithilfe seiner selbst in den letzten zehn Jahren bereits zweimal einen Regime Change in der Ukraine orchestriert haben, und sie damit selbst das Budapester Memorandum verletzt haben.

Ebenso unerwähnt lässt Andreas Umland, dass die USA und andere Staaten der westlichen Wertegmeinschaft in den letzten rund zehn Jahren bereits zwei offene und anlasslose Angriffskriege gegen Staaten geführt haben, die ihre Massenvernichtswaffen aufgegeben hatten, nämlich Irak und Libyen, wobei sie mit Libyen obendrein im Gegenzug für die Aufgabe von Massenvernichtswaffenprogrammen auch noch einen Nichtangriffsvertrag geschlossen hatten, und sie damit selbst jedem kleinen unabhängigen Staat klargemacht haben, dass Massenvernichtungswaffen zur Sicherung ihrer Integrität und Souveränität absolut notwendig sind. Die Führung der DVR Korea hat das sogar explizit gesagt. Die USA hätten der nordkoreanischen Führung vor zehn Jahren gesagt, sie sollten sich genau anschauen wie gut es die Libyer haben, seitdem Libyen unter der Führung unter Muammar Gaddafi sich entschlossen hat, seine Massenvernichtungswaffenprogramme gegen Nichtangriffsgarantien durch die NATO einzutauschen und es ihnen gleichtun. Nachdem die NATO Libyen trotz Nichtangriffsvertrag in Schutt und Asche bombardiert hat, hat die Führung der DVR Korea mitgeteilt, sie habe sich das Schicksal von Libyen und seiner Staatsführung genau angeschaut, und entschieden, Massenvernichtungswaffen seien absolut notwendig, um sich gegen den US-Imperialismus zu verteidigen. Versprechen des Westens seien hingegen völlig wertlos, weil der Westen sich ohnehin an keine Versprechen, Zusagen und Verträge hält. Die US-geführten Angriffskriege gegen Irak und Libyen beweisen es.

Und dann werfen US-Botschafterin Samantha Power und die westliche Wertegemeinschaft Russland auch noch vor zu lügen, was ihre Unterstützung für die Rebellen in Novorossija angeht, obwohl Russland aus der Unterstützung für den Kampf der Volkswehr von Novorossiya gegen den Faschismus überhaupt keinen Hehl macht. Samantha Power und die ihre propagandistische Echokammer tun dabei so, als würde die Welt nicht wissen, dass sie und ihre Kumpane pausenlos Krieg mit systematischen Lügen und False-Flag-Terror starten. Vom erfundenen Zwischenfall im vietnamesischen Golf von Tonkin, über den PR-Gag der Brutkastenlüge in Kuwait, den Hufeisenplan in Jugoslawien, den von Zionisten und Saudis selbstgemachten 9/11-Anschlägen, die nicht vorhandenen Masenvernichtungswaffen im Irak, der von den USA geförderten Zarqawi Propaganda-Show im Irak, erfundenen Luftwaffeneinsätzen gegen Demonstranten in Libyen, von US-Lakaien selbst gemachtem Giftgasterror in Syrien, mörderischen False-Flag-Terror auf dem Maidan bis hin zum offenbar von Nazi-Lakaien der ukrainischen Zionistenbosse auch selbstgemachten MH17-Abschuss lügen die USA seit Jahrzehnten regelmäßig, dass sich die Balken biegen, um massenmörderische US-geführte Regime Changes voranzutreiben und zu rechtfertigen. Wo bleibt da die Empörung der westlichen Wertegemeinschaft?

Russland setzt sich gegen den seit Jahrzehnten andauernden verlogenen und massenmörderischen US-geführten Regime-Change-Wahnsinn nun zur Wehr. Russland will von der westlichen Wertegemeinschaft, dass der Westen seine Politik der Durchführung von verlogenen und mörderischen Regime Changes in fremden Ländern ein für allemal aufgibt. Darum geht es. Russland geht es darum, den Westen dazu zu bringen, sich zukünftig an das Völkerrecht zu halten, und die Souveränität und Integrität fremder Staaten zu achten. Das kann eigentlich nicht so schwer zu begreifen sein. Außer natürlich für die total ignoranten, inkompeten und heuchlerischen Machthaber der westlichen Wertegmeinschaft und ihre Lakaien, die so daran gewöhnt sind, dass sie nach Belieben und ungestraft lügen, massenmorden und das Recht verbiegen dürfen, um US-geführte Regime Changes in Staaten durchzuführen, die sie nichts angehen, dass sie nicht mal mehr wahrzunehmen scheinen, was für eine zutiefst verkommene und verbrecherische Politik in Diensten des kulturell längst bankrotten US-Empires sie verfolgen.

Quelle:  http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/08/29/atemberaubende-ignoranz-inkompetenz-und-selektive-emporung/

August 08 2014

KingBalance
18:06
3898 d660 500
Endlich eine konstruktive Lösung des Nahostkonflikts...
Reposted fromFreeminder23 Freeminder23
KingBalance
18:02
Postmortem ist man besser dran.

via Twitter
Reposted fromkybernetes77 kybernetes77 viatowser towser
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl